Mittwoch, 30. Oktober 2013

Termine

HALLOWEEN

Donnerstag , 31. Oktober


+++

ALLERHEILIGEN

Freitag , 1. November
8 Uhr Messe Leonhardikirche
9 Uhr 30 Messe Leonhardikirche
musikal.Gestaltung Kirchenchor + Orchester
14 Uhr Totengedenken,Gräberbesprengung
in Bad St. Leonhard
15 Uhr Gräberbesprengung in Schiefling

St. Peter 10 Uhr 30
Reichenfels 13 Uhr 30

+++

ALLERSEELEN

Samstag , 2. November
18 Uhr Messe Leonhardikirche

+++

SPORT AM WOCHENENDE




DEINE TERMINE - DEINE VERANSTALTUNGEN 
AUF LEONHARDER BLOGSPOT
KONTAKT: leonharder.blogspot@gmx.at

Dienstag, 29. Oktober 2013

Bäuerin mit Kick



Im Mai 2013 startete der Fotowettbewerb der Bäuerinnen mit dem Titel „Bäuerinnen mit K(l)ick“. Am 22. Oktober wurden beim Kärntner Bildungstag die Sieger gekürt und der Bäuerinnenkalender präsentiert.

Insgesamt wurden 203 Fotos von Kärntner Bäuerinnen eingereicht. Es konnte in den Kategorien: Bäuerin und Arbeitsfeld, Bäuerin in der Freizeit und Gesellschaft und Bäuerin in der Familie mitgemacht werden. Ende September hatte eine Jury die schwierige Aufgabe, die jeweils 20 besten jeder Kategorie herauszufinden. Bei der Juryzusammenstellung wurde im Besonderen darauf geachtet, dass die Fotos von verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und letztendlich beurteilt werden.


Es gab zum Teil sehr heftige Diskussionen, so waren für den einen manche Fotos reine Klischeebilder, für den anderen wiederum die schönsten der Welt. In dieser breiten Diskussion gingen die 20 besten Fotos je Kategorie ins Publikumsvoting. Vier Tage lang hatten Interessierte Zeit, um mitzuvoten und die Sieger somit zu bestimmen. Es wurden insgesamt 1700 Stimmen abgegeben und rund 6000 Personen besuchten den Link. Laut Experten ist dies ein außerordentlich gutes Ergebnis.


Unter den Teilnehmern waren auch Elisabeth Kienzl aus Schiefling (Bild oben) und Hemma Schultermandl aus Bad St. Leonhard (Bild unten) . In der Kategorie 1 holte sich Elisabeth den Sieg und konnte sich über  einen tollen Preis , der im Rahmen des 1. Kärntner Bildungstages im Gailtal überreicht wurde , freuen - Zwei Übernachtungen für 2 Personen im Mountainresort Feuerberg :)


Mit 49 Fotos ist der Bäuerinnenkalender ein dokumentarischer Querschnitt der eingereichten Fotos. Die im Kalender gezeigten Bilder haben viel Aussagekraft und Charme und sollen Sie begeistern, berühren, zum Schmunzeln bringen und erfreuen. 

Dieser Kalender ist in jeder Außenstelle und in der Landwirtschaftskammer Kärnten um 15 Euro erhältlich

Montag, 28. Oktober 2013

Volleyball-Superminis aus Bad St. Leonhard


In Bad St. Leonhard wird bei den Kindern seit einigen Jahren der Volleyballsport rege betrieben. Dank der Initiative des Direktors der Volksschule Bad St. Leonhard, Herrn Gerald Pichler, kam die Kooperation mit dem amtierenden österreichischen Staatsmeister und Champions-Leaque-Teilnehmer, dem SK Posojilnica Aich/Dob, zustande. 


Auch diese Saison war die Nachfrage in Bad St. Leonhard sehr hoch. 
Rund 30 Kinder haben ihre ersten Trainingseinheiten bereits absolviert und sind mit Begeisterung dabei. Besonders erfreulich ist die große Nachfrage bei den Bad St. Leonharder Superminis. 17 Kinder der Jahrgänge 2006 und 2007 sind mit Feuereifer dabei, den weltweit meistgespielten Ballsport zu erlernen.


Ohne ehrenamtliche Mitarbeiter, die viele Stunden ihrer Freizeit mit den Kindern verbringen, ist Vereinsarbeit nicht möglich. Deshalb freut es die Aich/Dob-Familie sehr, dass sich für das Training der Superminis, Frau Doris Unterluggauer, bereit erklärt hat. Die Bad St. Leonharderin reiht sich zu den Trainern Trixi Brunner, Nejc Pusnik und Gerald Pichler. Alle zusammen trainieren nun in Bad St. Leonhard rund 50 Kinder in den Altersklassen U11, U12, U13 und U15. Für die Kinder ist ihre Trainerin keine Unbekannte, waren doch die meisten bei Ihr im Kindergarten. 





Hinten von links: Sturmer Jonas, Karner Philipp, Maggale Moritz 
Vorne von links: Streicher Karl-Alexander, Berger Raphael

hinten von links: Sorger Katharna, Schatz Selina, Karner Christina, Kollmann Leonie, Reiter Laura, Steinkellner Theresa
vorne von links: Bainschab Sarah, Eberhard Ellena, Bainschab Nadine, Pichler Lisa, Wiltsche Lorina







Zählen schon zu den Fortgeschrittenen und spielen diese Saison in den Altersklassen U11 und U12. Sie haben es sich nicht nehmen lassen und besuchten die Jüngsten beim Training.
Unterluggauer Philipp, Vanessa Tripolt, Lena Pichler und Niklas Maggale

Der Räuberpforra


Sonntag, 27. Oktober 2013

Alle Trümpfe bei Scharf Ferdi



Kürzlich lud der Pensionistenverein Bad St. Leonhard mit Obmann Hans Posch zum Preisschnapsen ins Kulturheim welches von Maria Schlögl organisiert wurde . Mehr als 30 Spieler ermittelten nach aufregenden Duellen die Sieger von tollen Preisen . Nach rund 5 Stunden stand schließlich mit Ferdinand Scharf der diesjährige Sieger fest . Auch der 2. Platz ging an Scharf Ferdi vor der Drittplatzierten Hilde Schatz . In den direkten Begegnungen konnten die Plätze 4 bis 6 nicht vergeben werden und so musste das Los entscheiden . Schlatte Franz landete auf den 4. , Franz Zuber auf dem 5. und Siegfried Betschoga auf dem 6. Platz . Die Trostpreise gingen an Strahlegger Hilde und Schultermandl Konrad














Marienerscheinung


Hunderte Gläubige aus Österreich aber auch aus dem benachbarten Ausland pilgerten am Samstag auf den Schlossberg in Bad St. Leonhard zur bereits 8. Marienerscheinung des italienischen Sehers Salvatore Caputa













Stadtpfarrer Walter Oberguggenberger , der sich schon öfters kritisch zu den Erscheinungen äußerte , mit Bürgermeister Simon Maier




Viele nutzten die Möglichkeit , sich vom Seher segnen zu lassen . Im Bild unten : Konrad Melcher , ohne ihn würde es in Bad St. Leonhard wohl keine Erscheinungen geben



Nicht nur auswärtige Gläubige kamen auf den Schlossberg , auch einige Leonharder fanden sich bei der Marienerscheinung ein



Die Botschaften die der Seher empfängt richten sich an die Jugendlichen und jene die am Schlossberg mit dabei sind , sorgen auch für die musikalische Umrahmung der Erscheinungen verantwortlich und für eine einzigartige Atmosphäre 















Viele Wallfahrer zog es auch zur Quelle , die laut Seher Caputa bei seiner Erscheinung im Oktober geweiht wurde . Seher Savatore Caputa berichtet von seinem visionären Erleben auf dem Schloßberg am 22. Oktober 2011: Christus sei „mit Fleisch und Blut“ vom Kreuz herabgestiegen, habe seine Hände auf den Wasserhahn gelegt und den Wasserstrahl gesegnet, worauf weiße Lichtstrahlen hervortraten. Danach habe die Madonna den Brunnen ebenfalls gesegnet; auch aus ihren Händen seien leuchtende Strahlen hervorgeströmt.












Kurz vor 16 Uhr 30 war es dann schließlich soweit und Salvatore Caputa kam , begleitet von den Gesängen der Gläubigen , vor das Kreuz am Schloßberg wo kurze Zeit später die Erscheinung stattfindet










Der Augenblick der Erscheinung des Sehers - Salvatore Caputa fällt vor den zahlreichen Gläubigen auf seine Knie 





















Nach der Erscheinung zog sich der Seher zurück um die Botschaft , die er erhalten hatte , auf Papier zu bringen . 



Die nächste Marienerscheinung in Bad St. Leonhard findet am Samstag , dem 26. April 2014 statt . Die Botschaft die der Seher erhalten hat folgt hier in Kürze zum Nachlesen .



Für das Einweisen der Busse und vielen Privatfahrzeuge der Wallfahrer war die Freiwillige Feuerwehr verantwortlich , die am Fuße des Schlossberges für Kameraden und deren Familien ihr jährliches Maroni braten veranstaltete


.

.
.

:)

:)
:)
Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft